#31 - Innogames

InnoGames
Friesenstraße 13, 20097 Hamburg

Einlass: 18.30 Uhr, Vorträge: 19.10 Uhr

Moderation: Kristin OldenburgRene Sasse

 

Spielend entwickeln

Liebe Anwender, Entwickler, Gründer, Unternehmer, Forscher, Blogger, Podcaster, Designer und sonstige Webbegeisterte,

InnoGames öffnet am 27. Oktober um 18:30 Uhr seine Türen für den Webmontag Hamburg: In Kurzvorträgen erhalten wir Einblicke in die Welt der Spieleentwicklung und das Gründerzentrum InnoHub. Außerdem stellen sich drei StartUps mit ihren Spielen vor.

Sarah Lüken

Sarah Lüken  // InnoGames

“Wachstumsschmerzen? Da gibt’s doch was vom InnoHub”

Sarah umreißt kurz die Gründungsgeschichte hinter dem Spieleentwickler und Publisher InnoGames und stellt die Idee hinter dem Gründerzentrum InnoHub vor.

Alexander Raphelt

Alexander Raphelt // InnoGames

“Klischees in Games”

Alexander, Head of Art bei InnoGames, spricht über das Spannungsfeld Innovation vs. Variation in Bezug auf die Entwicklung von optisch ansprechenden Spielen. Wann und wie können und sollen zB. Klischees genutzt werden und warum sehen Spiele so aus wie sie aussehen - ein kleiner Exkurs in die Geschichte der Spiele ist somit ebenfalls Thema.

Robert von Amsberg // RedOrb Games

“RedOrb Games im InnoHub”

Robert spricht über die Geschichte hinter dem Start-up „RedOrb Games“ und ihr Androidspiel „Terrible Tower“, das jüngst auf dem Markt erschienen ist. Ihr erfahrt außerdem, wie sie in das Gründerzentrum InnoHub gekommen sind und was das SAE Institute damit zu tun hat.

Thomas Sieren // Trackergame.de

“Abnehmen mit Trackergame.de”

Thomas gibt ein paar psychologische Hintergrundinfos und zeigt anhand seiner App trackergame.de, wie man sich Spiele-Elemente im Alltag zu Nutze machen kann.

Steffen Hees // Around the Tablet

“Brettspiel interaktiv: Around the tablet”

Das Start-up „around the tablet“ entwickelt Spiele, die durch die Verbindung von Tablet und Smartphones ein neues, interaktives Brettspiel Erlebnis bieten sollen. Das Tablet als multimediales Spielbrett wird zum Mittelpunkt der Spielrunde und die Spieler interagieren mit ihren Smartphones. Durch HTML5 Web Technologien ist es möglich, die Spiele ohne App Downloads und Plattformgrenzen gemeinsam zu genießen.

Dr. Christian Rauda

Dr. Christian Rauda // Partner in der Medienrechtssozietät GRAEF Rechtsanwälte

“Kommerzielle digitale Angebote an Kinder – wie darf ich werben und wann sind Verträge mit Kindern wirksam?”

Der Vortrag beleuchtet anhand plastischer Beispiele, was bei Werbung zu beachten ist, die sich an Kinder richtet. Es gelten hier andere Maßstäbe als bei Erwachsenen. Wer hier nicht rechtssicher agiert, muss kostenpflichtige Abmahnungen fürchten. Während Volljährige vollverantwortlich Verträge abschließen können, gelten für Kinder Sonderregelungen. Der Vortrag klärt auf, wann Verträge mit Minderjährigen wirksam sind.

Zurück

© Some rights reserved